Färbergärten – Aktionsorte für Globale Verantwortung - Vorschau 2018

Eine Seminarreihe für die Arbeit im Elementarbereich

Das Netzwerk Faire Metropole Ruhr & das Projekt FaireKITA bieten 2018 in Kooperation mit der Färbergarten-Initiative sevengardens die Fortbildungsreihe „Färbergärten- Aktionsorte für globale Verantwortung“ an.

Sie richtet sich an Interessierte, die im Elementarbereich tätig sind und sich im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) weiterbilden möchten.

Die drei Module stellen unterschiedliche Standorte des sevengardens-Netzwerks in NRW vor.

Jedes Seminar hat andere inhaltliche Schwerpunkte sowie Theorie- und Praxis Anteile.

Termine und Themen 2018:

Dinslaken 15.-16.06.2018 - Rathaus Dinslaken: Was ist sevengardens? Was ist FaireKITA? Was ist BNE? - Museum Voswinckelshof: Dinslaken-ein Ort voller Färbergärten: Lernorte werden vorgestellt und Konzepte erprobt. - Villa Kunterbunt: FaireKITA- die Elterninitiative stellt sich, ihren Färbergarten und ihr BNE-Projekt vor. Hier erhalten wir einen Einblick in das Färben von Wolle.

Dortmund 14.-15.09.2018, mondomio! Kindermuseum im Westfalenpark - Traditionelles Färberwissen aus aller Welt – Färberpflanzen weltweit - Fairer Handel - Upcycling

Hagen 05.-06.10.2018, LWL-Freilichtmuseum Hagen - Öl-und Fasergarten: Ein Blick in die Geschichte der Textilfaserherstellung - Blaufärberei: Workshop zum Arbeiten mit Indigo - Herstellung von Farbtinte aus Färberpflanzen Durch die Arbeit von sevengardens hat sich in den vergangenen 10 Jahren weltweit ein engmaschiges Netz von Färbergärten entwickelt. Die Gewinnung von Naturfarben aus Färberpflanzen ist Ausgangspunkt für ein niedrigschwelliges Partizipationsmodell. Auf der Grundlage der wiederbelebten Techniken wird darüber hinaus nachhaltig Erziehung und Bildung, Naturschutz, Entwicklungshilfe und internationale Gemeinschaft gefördert.

Die Teilnahmegebühr der Seminarreihe liegt bei 60€ (zzgl. Fahrtkosten und ggf. Übernachtungskosten)

Anmeldung bis 30.04.2018 bei kontakt@remove-this.faire-kita-nrw.de( Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.)