Anders Wirtschaften— Wie alle besser leben können

Datum:
30.09.2019, 19:30 Uhr

weitere Termine zu dieser Veranstaltung

Terminbeschreibung:

Mit dem Wirtschaftsökonomen Alberto Acostaaus Ecuador und dem Wirtschafts-wissenschaftler Heinz-Josef Bontrup soll der Frage nach Alternativen zum derzeitigen Wirtschaftssystem nachgegangen werden.


Angesichts des möglichen Scheiterns der aktuellen Wachstums– und Fortschritts-konzepte und der drohenden ökologischen und sozialen Krisen werden neue Ideen heute zu einer Frage des Überlebens.

Das Konzept des „Buen Vivir“, das bereits fester Bestandteil der Verfassungen Ecuadors und Boliviens ist, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ist ein Leben im Einklang mit der Natur, mit Einhaltung von Menschenrechten möglich, so dass „Alle“ gut leben können?

Ist dieses Prinzip eine Alternative zur Ideologie des ständigen Wachstums? Welche Auswirkungen hat das Konsumverhalten der westlichen Wirtschaftswelt auf die Länder des Südens und wie ist ein Gleichgewicht der Interessen erreichbar? Gibt es neue Ethiken der Entwicklung sowie soziales und solidarisches Wirtschaften, die auf die Lebensrealität der westlichen Welt übertragbar ist?

 

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Kreise im Stadtkomitee der Katholiken, Recklinghausen, in Kooperation mit iWiPO-Institut, Westfälische Hochschule Recklinghausen, Volkshochschule Recklinghausen,Kath. Kreisbildungswerk Recklinghausen, Ev. Akademie Recklinghausen

 

----------------------------------------------------------Eintritt frei-----------------------------------------------------------

Veranstaltungsort:

Westfälische Hochschule Recklinghausen, August-Schmidt-Ring 10, 45665 Recklinghausen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden