Eine Welt Mobil zum Thema Klimawandel

Das eine Welt-Mobil aus Münster besuchte an fünf aufeinanderfolgenden Tagen die fünf Fairen Kitas in Gronau.

Rund 70 angehende Schulkinder der Kitas Pusteblume und Rappelkiste der Chance, Wittekindshof und der DRK Einrichtungen Kinderladen Kunterbunt und „Zum Regenbogenland nahmen am spannenden Programm teil.

Mit praktischen Übungen wurde den Kindern das Thema Klimaschutz näher gebracht. Das Eine Welt Mobil ist ein Kleintransporter vollgepackt mit Lernspielen und Informationen rund um den Klimawandel. Es wurde buntes Paket voller lebensnaher und kindgerechter Methoden des Globalen Lernens durch zwei begleitende Referentinnen für die Kinder nach Gronau gebracht! Die Referentinnen begleiteten den Klimawandel mit einer Handpuppe vom Nordpol bis zum Südpol. Der Klimawandel lebt vom Treibhausgas CO, das Menschen durch unterschiedliches Handeln ausstoßen. Dabei beobachteten die Kinder, wie der Klimawandel an manchen Orten Schaden anrichtet. Gemeinsam wurde mit den Kindern ein Treibhausmodell gebaut und in einem Experiment das Verhalten von Eis erforscht. Was wird aus Eis, wenn es wärmer wird? Wohin fließt Wasser? Was passiert, wenn der Meeresspiegel steigt? Mit Simulationen und Bewegungsspielen blieben die Kinder dem Klimawandel immer dicht auf den Fersen und endeten mit den Fragen: Füttern auch wir den Klimawandel mit CO? Was können wir Kinder machen, damit der Klimawandel nicht weiter zunimmt? Das Programm sensibilisierte die Kinder für Klimawandel und Klimagerechtigkeit und ermunterte sie, für Klimaschutz aktiv zu werden. Globales Lernen geschieht mit "Kopf, Herz und Hand", denn die reine Wissensaufnahme führt nicht zu einem veränderten Verhalten. Diese wissenschaftliche Erkenntnis zeigt, dass das Gefühl bei Kindern eine große Rolle spielt, wenn es darum geht Verhaltensweisen abzulegen. Wenn Kinder kein Gefühl der Ungerechtigkeit oder Betroffenheit wahrnehmen, sehen sie auch keinen Anlass (anders) zu handeln.

Die Kosten von 130,- Euro pro Kita wurden von Engagement Global über eine Aktionsgruppenprogrammantrag der Kitas finanziert.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden