Fairer Handel & Faire Beschaffung in der Kita – Wie geht das?

Vernetzungstreffen FaireKITA NRW

Im Kita-Alltag, in dem das Thema Gerechtigkeit einen hohen Stellenwert erhält, bietet die Beschäftigung mit Aspekten des Fairen Handels eine gute Möglichkeit, das Thema Gerechtigkeit kindgerecht einzuführen und nebenbei gleichzeitig einen Beitrag zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (Agenda 2030) zu leisten.

Dies ist das Anliegen der Projektstelle "FaireKITA", die Kitas im Rahmen des Projektes „Faire Beschaffung in der KiTA stärken“ auf ihrem Weg dahin inhaltlich und mit Materialien unterstützt.

Vortrag am Nachmittag: Faires Spielzeug schützt Menschen- und Arbeitsrechte (Christliche Initiative Romero, Maik Pflaum)

Um neue Themenbereiche, Materialien und Methoden kennenzulernen werden verschiedene Workshops angeboten:

1) Vorstellung der Kampagne #WerPasstAuf?- Was hat fairer Einkauf mit dem Schutz von Kinderrechten zu tun? (Femnet e.V.)

2) Fairen Handel praktisch an Stationen entdecken (FaireKITA)

3) FaireKITA in der Praxis – eine KiTa stellt ihre Umsetzung an einem Beispiel vor (Deborah Frütel, Kath.KiTa St. Barbara, Oberhausen)

4) Fairen Handel mit Puppen gestalten- Faires Spielzeug in der Praxis (Sabina Hörnlein, Städt. KiTa Rudolph-Nagell, Lünen)

04.06.2019 9:30-16:00Uhr Reinoldinum Dortmund

Anmeldung bis 20.05.2019 unter Angabe von zwei Workshops

sowie weitere Informationen unter: kontakt@remove-this.faire-kita-nrw.de

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden