Faires Miteinander leben: Krabbelstube und Mehrgenerationenhaus des Familienzentrums Müze e. V. als „Faire Kita“ zertifiziert

Wo kommen die Bananen her? Wie arbeiten Bauern in Afrika, Südamerika und bei uns? Warum ist fairer Handel und der Einkauf von saisonalen und regionalen Produkten wichtig?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich nicht nur Tanja Arnold in ihrer täglichen Arbeit als Köchin in der Krabbelstube des Müze - der bewusste Umgang mit Lebensmitteln und ihrer Herkunft ist bei allen Aktivitäten und Angeboten des Familienzentrums präsent.

„Dies war eines der Argumente, das maßgeblich für die Entscheidung zur Zertifizierung beigetragen hat. Nicht nur in der Krabbelstube werden fair gehandelte Produkte genutzt, sondern die Idee wird von der gesamten Einrichtung getragen – dies haben wir erstmals in dieser Form ausgezeichnet“, sagte Dr. Matthias Braunwarth, Bistum Limburg, der am 8. September 2019 im Rahmen des 30. Jubiläums des Müze die Auszeichnungsurkunde des Netzwerk Rhein.Main.Fair überreichte.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Engagement passend zu unserem Jubiläum gewürdigt wurde. Es ist unser Ziel, fairen Handel und nachhaltigen Konsum für Kinder und Eltern sowie die Besucher des Hauses alltäglich zu machen – das erreichen wir beispielsweise durch die wöchentliche Lieferung der Ökokiste der Bioland-Gemüsegärtnerei Gesund & Munter oder der Teilnahme an der Fairen Woche der Fairtrade-Stadt Limburg mit einem Frühstücksangebot mit fair gehandelten Produkten“, so Sigrid Mündlein, Geschäftsführerin des Familienzentrums Müze e. V.

Fairen Handel für alle erlebbar machen In der Krabbelstube des Müze erfahren bereits die Kleinsten, was Menschen in anderen Ländern essen und woher die täglichen Lebensmittel wie Bananen, Zucker, Tee und Kakao kommen.

Die „Faire Kita“ lädt dazu ein, den fairen Handel für Kinder und Eltern erlebbar zu machen und in das Alltagsgeschehen einzubinden. Doch nicht nur die Krabbelstube erfüllte alle fünf Kriterien zur Zertifizierung. Um auch das gesamte Familienzentrum bei der Zertifizierung einzubinden, wurde unter anderem ein hausübergreifendes faires Team mit der Geschäftsleitung, der Koordination Offene Treffs, der Köchin der Krabbelstube und einem Mitglied des Elternbeirates gebildet.

Weitere Infos unter: Faire Woche 2019 in Limburg: www.limburg.de/Leben/Bürgerschaftliches-Engagement/Fairtrade-Stadt Faires Frühstück im Müze: 30 Jahre Müze – Damals und Heute 16. bis 19. September 2019, ab 9.30 Uhr mit Anmeldung, Tel. 06431 / 22257 Zertifizierung Faire Kita: rheinmainfair.de

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden