Fair von Anfang an! - Kongress -

Datum:
08.04.2019, 09:30 Uhr

weitere Termine zu dieser Veranstaltung

Terminbeschreibung:

Die Weltgemeinschaft hat unter der Federführung der Vereinten Nationen im Jahr 2015 die Agenda 2030 mit den 17 Weltnachhaltigkeitszielen (auch als Sustainable Development Goals bekannt) verabschiedet. Das Weltnachhaltigkeitsziel 4 beschäftigt sich mit dem Komplex Hochwertige Bildung. Weltweit soll bis zum Jahr 2030 eine „inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung“ gewährleistet und „Möglichkeiten für lebenslanges Lernen für alle Menschen“ gefördert werden, unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Das Unterziel 4.7 widmet sich der Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Die Bundesregierung hat im Juni 2017 den Nationalen Aktionsplan „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet. Mit 130 Zielformulierungen und Handlungsempfehlungen soll er dazu beitragen, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen, Hochschulen, Kindergärten und Kommunen bundesweit verankert wird. Auch das Land Baden-Württemberg macht sich aktuell daran, eine landesweite BNE-Gesamtstrategie zu erarbeiten, sie soll im April 2019 vorgelegt und anschließend durch den Ministerrat verabschiedet werden. Ziele und Empfehlungen gibt es also – wie aber sieht es in der Praxis aus?

Fair von Anfang an! beschäftigt sich mit der Frage, wie bereits in Kindergärten mit der Sensibilisierung für eine faire und nachhaltige Welt begonnen werden kann. Wie können wir in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern und im Alltag der Kitas dazu beitragen, dass vor allem die Mitarbeiterinnen, Eltern und die Träger ein Verständnis für globale Gerechtigkeit entwickeln und sich selbst dafür einsetzen? Welche praktischen Handlungsmöglichkeiten gibt es, zum Beispiel durch den Kauf von fair gehandeltem Spielzeug, einem fairen Frühstücksangebot oder dem Thematisieren von kultureller Verschiedenheit? Neben den Schulen, Hochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung machen sich in Baden-Württemberg nun auch die Kitas auf den Weg, dieses wichtige Thema aufzugreifen.

In Fachvorträgen und 13 verschiedenen Workshops erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und erprobte Beispiele kennen zu lernen. Die Themen Globale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit werden alltagsnah und zielgruppengerecht für die Arbeit in Kitas aufbereitet. Außerdem wird beleuchtet, wie das Thema im Unterricht der Fachschulen inhaltlich und methodisch aufgegriffen werden kann, damit die Erzieher/innen der Zukunft kompetent im Sinne von „Global Educators“ aus- und fortgebildet werden.

 

Anmeldung und Programm:

Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung (ZEB)

Büchsenstrasse 33, 70174 Stuttgart

Frau Jutta Meyer

E-Mail: zeb@elk-wue.de

Telefon: 0711 - 229363 221

 

Anmeldefrist: 15.03.2019

Veranstaltungsort:

Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Eingesand durch:
Jasmin Geisler am 15.02.2019, 14:07 Uhr

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden